Artist Statement

Ich sammle alte, benutzte Stoffe, Papier, Gegenstände des Alltages und verbinde diese zu neuen Flächen oder Skulpturen. Mit Hilfe von Hand- und Maschinensticken oder dem Bedrucken erzähle ich Geschichten, gebe Stimmungen wieder. Ich möchte beim Betrachter Fragen und Verwunderung aufkommen lassen.

Banale alltägliche Ereignisse, „was ich esse“, Beobachtungen und Dinge „über die ich stolpere“, Zeichen unseres „Zeitgeistes“ oder Erinnerungen greife ich auf und füge sie zu neuen Bildern zusammen. Besonders wenn ich von Hand sticke, ist die Arbeit an einem Projekt ein sehr langsamer Prozess. Ich entziehe mich der Schnelligkeit des Alltages und kann mich ganz in das Thema versenken.

I use reclaimed fabrics and some times paper and connect them to new surfaces.

I pick up banal everyday events, „what I eat“, observations and things „about which I stumble“, signs of our „zeitgeist“ or memories, and combine them into new images. With the needle I tell stories and reflect moods.

I seek to make the viewer wonder and ask questions.

Especially when I embroider by hand, working on a project is a very slow process. I escape the speed of everyday life and can immerse myself completely in the topic.